top of page

Hey hey, ich bin Lisa,

ich bin zertifizierter Ordnungscoach und leidenschaftliche Contentcreatorin.

Währenddessen studiere ich in Freiburg auf Lehramt für die Fächer Deutsch und Alltagskultur & Gesundheit. Bei letzterem beschäftige ich mich viel mit Themen wie Nachhaltigkeit, Fairfashion und DIY.

Me 1.HEIC
Me 7.HEIC

5 Funfacts über mich

  1. Meine Lieblingsorganizer sind Büroklammern und die  Risatorp-Körbe von Ikea

  2. Mein Lieblingsfrühstück besteht aus Pain au chocolat und heißer Schokolade

  3. Meine Nase steckt meistens in Büchern über Philosophie oder in Liebesgeschichten

  4. Mein perfekter Sommertag beinhaltet auf jeden Fall meine Boho-Hängematte und ein Standupboard

  5. Ich bin eine ziemliche Wasserratte

IMG_2606.PNG

Wie bist du zu mehr Einfachheit gekommen?

Ich bin ja ehrlich, früher habe ich einfach alles gesammelt: Bierdeckel, Gläser voller bunter Scherben, die ich am Strand gefunden habe, Bücher, Kleidung... Nach dem Abitur bin ich für ein halbes Jahr nach Litauen gegangen. Als ich meinen überdimensional großen Koffer und den 65l Rucksack sämtliche Bahngleise und Treppen rauf und runter bugsieren musste, war ich erstmals wirklich angefressen von der Menge meines Besitzes. Als ich während meines Auslandsaufenthalts auch noch die Wohnung wechseln musste und dafür nur einen Stadtbus zur Verfügung hatte, war es mir endgültig zu blöd. Zum ersten Mal spürte ich den physischen und auch psychischen Ballast, der all mein Besitz eigentlich für mich war.  

Ich fühlte eine ständige Müdigkeit, wenn ich mich umblickte und das, obwohl die eigenen vier Wände dazu da sein sollten, damit man sich vom Alltag erholen und neue Energie tanken kann. Ich war es leid, so viel Zeit mit Aufräumen, Kaufen, Sortieren, Ausmisten und Putzen verbringen zu müssen. Nachdem ich dann ein paar Bücher über Minimalismus und Organizing gelesen und mich durch inspirierende Instafeeds gescrollt habe, habe ich begonnen, die Tipps umzusetzen und aus all dem Wissen den Lebensstil zusammenzubasteln, der für mich am besten passt.

Und genau dabei möchte ich dir nun auch helfen.

Me 10.PNG
Me 3.HEIC

Wie bist du zum Ordnungscoaching gekommen?

 

Zum ersten Mal hörte ich von diesem Beruf auf Socialmedia. Ich habe mich daraufhin genauer eingelesen und bin bei meiner Recherche auf die Akademie der Ordnung gestoßen. Dort habe ich mich sofort wohlgefühlt und konnte mich mit der Firmenphilosophie identifizieren. Das kombiniert mit meiner neuen Leidenschaft für Ordnung und Einfachheit, ergab den Traum, zertifizierter Ordnungscoach zu werden, woraufhin ich mit der Ausbildung begonnen und sie vergangenen Sommer erfolgreich abgeschlossen habe.

bottom of page